Stefan Czimmek

Stefan – der Alleskünstler und Kekseverkäufer…
(von Lea)

Stefan ist unser Alleskünstler im Team. Neben Kamera, Ton und Schnitt ist er außerdem ein wahrer Macher: Er schafft aus allem ein kleines Kunstwerk. Ideen, Vorschläge und Inhalte werden innerhalb kürzester Zeit in die Tat umgesetzt. So kann es auch schon mal dazu führen, dass die Hälfte der Webseite mit einem nicht funktionsfähigen Fotoslider außer Kraft gesetzt wird. Er scheut sich vor keiner neuen Aufgabe – da wird auch schon mal ohne ein Fünkchen einer Ahnung zu haben, in den Programmcode der Seite geschaut: “Vielleicht kann man da noch was ändern?” Zum Glück hilft die altbewährte Methode: kleine Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen – Codes überlassen wir lieber den Profis! :)
Stefans Interessen? Unbeschreiblich! Von der gesunden Ernährung über Mikroalgen bis hin zur Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten ist eine ganze Bandbreite verfügbar. Zusammenfassend könnte man sein Anliegen “ein kleines Stückchen die Welt zu verbessern” als selbstlos bezeichnen, Freunde nennen ihn auch “Vertreter der Kumbaya- und Kekse-Fraktion” aufgrund seiner Absichten an allen noch so kleinsten Stellschräubchen für sich und unsere Kinder und Enkelkinder eine bessere Welt zu schaffen. Einzuordnen zwischen Utopist und Idealist, manchmal auch ein wenig geblendet von den unendlichen Möglichkeiten dieser Welt. Als Vegetarier aus Überzeugung, Sportler von Herzen, Realist wie Aktionist aber auch Provokateur beflügelt er das Team: mit einer großen Portion guter Laune ist er Schaffer, Könner und vorantreibendes Element von regionfilm.

Steckbrief:
(von Stefan)

Entfernung zur Heimat: 576 km
Good Food… ist meistens selbst gemacht.
Bad Food: Alles was abgepackt, eingeschweißt und fertig zubereitet ist
Kartoffeln… sind primär zum Essen da und zwar in allen denkbaren Variationen
Das lese ich als erstes in der Zeitung: Die Schlagzeile, danach kommt meistens der Politikteil
Träumer oder Realist? Wenn ich Träume mit Visionen gleichsetzen darf bin ich Träumer
Backpack oder Koffer? Schon mal mit nem Koffer ein Abenteuer erlebt? Ich nicht!
Halb voll oder halb leer? Immer volle Kanne, leer gibt’s nicht.
Wenn ich König wäre… würde ich mir ein Schloss aus Mohrrüben und Kartoffeln bauen, die Sellerie knechten, den Spargel unterwerfen, meiner angetrauten Quitte ein Dienerheer aus 77 frühreifen Pflaumen unterstellen und den Weizen als Zahlungsmittel einführen.

Comments are closed