Die Idee

Alles begann kurz vor Weihnachten unter der Dusche. Lea und Stefan waren gemeinsam beim Sport, gingen danach in die Sauna und dann jeder unter die Dusche. Dabei hörte Lea zwei älteren Damen zu, die sich über das Bio-Image unterhielten. Währenddessen wartete Stefan am Eingang und als Lea endlich kam, gab es auch die Begründung: Die beiden Damen standen Bio sehr skeptisch gegenüber, insbesondere nach dem Skandal in Italien. Ist in Bio eigentlich wirklich Bio drin? –  Beide waren sich einig: Besser, kein Bio kaufen und bei Altbewährtem bleiben!

Sofort entbrannte unter uns eine Diskussion über den Vertrauensverlust bei Bio-Produkten, die Transparenz der Lebensmittelproduktion und den fehlenden Willen der Politik, für entsprechende Richtlinien zu sorgen. Wir waren einer Meinung, dass Bio, trotz Skandalen, etwas Positives und vor allem Wichtiges für die Menschheit ist. Schließlich landeten wir beim Thema regionale landwirtschaftliche Produktion und stellten fest, dass der Terminus „regional“ unserer Meinung nach noch keinen Vertrauensverlust hinnehmen musste. Wir erinnerten uns an unsere Kindheit, wo unsere Eltern noch Milch, Eier und Gemüse beim Bauern direkt gekauft haben. In heutigen Zeiten fast undenkbar… Oder etwa nicht?

In uns keimte eine Idee. Ohne sie näher benennen zu können, wussten wir, dass wir irgendetwas tun wollen, um die regionale Landwirtschaft zu stärken und ein Bewusstsein für regionale Produkte bei den Verbrauchern zu schaffen. Über die Weihnachtstage kamen wir auf die Idee, die regionale Landwirtschaft in der Region Berlin-Brandenburg in Videos festzuhalten, sowie spannende überregionale Projekte, Vereine und Geschäftsideen zu sammeln und dem Verbraucher zu zeigen: Die Idee für einen Dokumentarfilm war geboren!

Doch warum nicht jetzt schon unseren Weg abbilden, euch an unseren kritischen Diskussionen, Erkenntnissen und ersten Bildern teilhaben lassen?!

Und wie sollte dies schneller verfügbar gemacht werden, als über das Internet? Ein Portal mit Videocontent war die Antwort.

Warum Videos? Ganz einfach: Wir sind der Überzeugung, dass man mit Videos mehr Menschen erreichen kann. In den Videos werden wir Interviews führen, Portraits erstellen, Vergleiche zeigen, Umfragen machen, Produktionen erklären und vieles mehr. Dabei bleibt auch die Sichtweise auf die konventionelle Landwirtschaft nicht unbeachtet, wir wollen verschiedene Meinungen präsentieren, über Vorurteile und Missverständnisse aufklären und für den Verbraucher Transparenz schaffen. Dabei wollen wir auch mit Vertretern konventioneller Landwirtschaft sprechen und so versuchen verschiedene Meinungen abzubilden und aufzuklären.

Wir alle haben den Wunsch einer nachhaltigen, landwirtschaftlichen Bewirtschaftung: ökologisch, ökonomisch und sozial! Doch wir wollen in erster Linie durch die Nähe von Endverbraucher und Erzeuger in der Region Berlin-Brandenburg Transparenz, Vertrauen und eine gemeinsame Basis schaffen. Woher kommt unser Essen?  Wie kann ich mich regional und saisonal ernähren? Wie teuer ist regionales Essen und woher bekomme ich es? All dies sind Fragen, die auch wir uns selbst stellen und die wir durch unsere Recherchen und insbesondere durch unsere Videos beantworten wollen.

Zur aktiven, kreativen und technischen Unterstützung sind Domenique, Matthias und Stephan mit dabei! Sie unterstützen uns bei der Gestaltung der Webseite, geben konstruktive Kritik und helfen uns wo sie können.

Wir wollen  möglichst facettenreich berichten und sind darum für Hinweise und Vorschläge, aber auch für Kritik offen und freuen uns auf eure Kommentare!

Viel Spaß auf unserem Portal!

 

Lea, Stefan, Domenique, Matthias und Stephan

Comments are closed